Runen-Qigong

  Runen Qigong

Beim Runen Qigong wird der Körper fließend durch die 24 Runenfiguren bewegt, es löst Verspannungen und Blockaden, macht beweglich, erhöht den Energiefluss und verbindet mit den Bildern der Figuren.

Die Wirkung ist im einzelnen:

Erhaltung und Rehabilitation von Gesundheit, Vitalität und Jugendlichkeit.
Stärkung der Muskulatur, des Stoffwechsels sowie Anregung von Kreislauf und
Lymphfluss.
Steigerung des allgemeinen Energieniveaus.
Aktivierung von Meridianen, Chakren und Energieverteilungspunkten.
Verbesserte Stress-Resistenz, Wahrnehmung und Achtsamkeit.

Besonders empfehlenswert ist es die Übungen in der Natur auszuführen und hier mit unterschiedlichen Standorten zu experiementieren zum Beispiel in Wäldern, auf Hügeln oder in Schluchten.


Isa: Wiederbelebung erfrorener Lebenskräfte

Algiz: Stärkung der Lebenskraft

Nauthiz: Abwehr von Krankheiten aller Art


Jera: Wiederherstellung des natürlichen Zyklus

Gebo: Auflösung von Blockaden

Mannaz: Beheben von Selbsttäuschung

Othil: Gebrauch zur allgemeinen Erdung

Dagaz: Festigung der Gesundheit

  
Hagalaz: Steigerung der Heilungskräfte


Ehwaz: Förderung der Beweglichkeit

Inguz: Förderung der Fruchtbarkeit

Berkana: Steigerung der physischen Standfestigkeit

Eihwaz: Steigerung der Abwehrkräfte und Ausdauer


Thurisaz: Abschirmung von gesundheitsschädlichen Einflüssen

Wunna: zur seelischen Aufheiterung und Steigerung der Lebensfreude







Laguz: hilft bei Vergiftung und Gebrauch zur Erlangung von Kräuterwissen
Teiwaz: Aufbau spiritueller Willensstärke
Uruz: Stärkung der Abwehrkräfte und körperlicher Kraft
Sowulo: Harmonisierung und Stärkung der Chakren
Perthro: Aktivierung der allgemeinen Lebenslust
Raidho: Behandlung rythmischer Störungen
Fehu: Kräftigung bei Krankheit
Ansuz: Steigerung von Intuition und Sensitivität
Kaunaz: Regenerierung und Heilung


Quelle und Buchtipp: Runen Qigong für Gesundheit und Lebensfreude von Norbert Paul

Beliebte Posts aus diesem Blog

Porridge mit Löwenzahnblüten

Vegvisir